Exklusivinterview mit Trainer Tobias Müller

Hallo Tobi,

zurzeit ist Winterpause und mehr als die Hälfte der Saison ist bereits gespielt. Aktuell steht unsere 1. Mannschaft mit 22 Punkten aus 14 Spielen auf dem 6. Tabellenplatz. Wie bewertest du die Leistung deines Teams bisher?

Mit der bisherigen Leistung kann ich durchaus zufrieden sein. Wir haben uns im spielerischen und taktischen Bereich verbessert, aber in unserem Offensivspiel müssen wir uns noch steigern.

 

Mit dem SV Holzkirchen und dem TSV Wertingen stehen zwei Teams mit weitem Abstand vor dem Rest der Liga. Dahinter geht es bis zu den Abstiegsplätzen relativ eng zu. Wie siehst du den bisherigen Verlauf unserer Kreisliga?

Ich finde, dass die jetzige Kreisliga ziemlich ausgeglichen ist. Ab Platz 3 kann jeder jeden schlagen. Es sind oft nur Nuancen, welche die Spiele entscheiden. Mit Holzkirchen und Wertingen stehen zu recht zwei Teams an der Spitze, weil sie eine sehr gute Spielanlage haben und dabei mit viel Tempo nach vorne spielen.  Unser Ansporn sollte es sein, dieses Niveau von Fußball zu erreichen.

 

Wie siehst du das bisherige Abschneiden der Reserve?

Unsere Reserve ist für mich ein wichtiger Bestandteil. Es ist wichtig unsere jungen Spieler über die Reserve an die 1. Mannschaft heranzuführen. Trotz kleinem Kader steht das Team wieder auf dem zweiten Tabellenplatz. Hervorzuheben ist der Teamspirit und die gute Defensivarbeit. Mit erst 6 Gegentoren aus 10 Spielen stellt die FCM Reserve die beste Abwehr der Liga. Mit einer perfekten Rückrunde könnte der Titel verteidigt werden.

 

Seit dem 02.02. befinden wir uns in der Vorbereitung auf die Rückrunde. Unter anderem stand vom 16. bis 18. Februar ein Trainingslager in Ilshofen bei Crailsheim auf dem Programm. Wie verläuft die Vorbereitung bis jetzt?

Die Wintervorbereitung läuft meist nicht so wie der Trainer sich das wünscht. Das Wetter macht es uns nicht immer möglich auf dem Rasenplatz zu trainieren. Trotzdem konnten wir mit 26 Spielern ein gutes Trainingslager mit vier Einheiten auf Kunstrasen und Halle in Ilshofen abhalten. Leider mussten bis jetzt alle Vorbereitungsspiele abgesagt werden. Deshalb ist es umso wichtiger im Training Gas zu geben, um am 18. März im ersten Punktspiel top fit zu sein.

 

Nachdem die erste Saisonhälfte gespielt ist, wie siehst du den Verlauf im Hinblick auf dein Saisonziel?

Zuerst müssen wir noch die nötigen Punkte sammeln, dass wir nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben (nur 7 Punkte Abstand). Mein Saisonziel ist die Mannschaft weiterhin zu verbessern. Gerade im Offensivspiel sind wir viel zu leicht zu verteidigen. Hier müssen wir bessere Lösungen finden, vor allem im Positions- und Umschaltspiel.

 

Die erste Saison deiner noch jungen Trainerlaufbahn im Herrenbereich ist in vollem Gange. Wie betrachtest du deine bisherige Trainertätigkeit? Ist es so wie du es dir vorgestellt hast?

Nachdem ich schon Jahre lang beim FC-Maihingen dabei bin und viele Trainer beobachten konnte, wusste ich schon was ungefähr auf mich zukommt.

Persönlich wünsche ich mir, dass die trainierten Spielzüge oder Vorgaben im Spiel besser umgesetzt werden. Dies ist nicht immer einfach und benötigt viel Zeit. Zu bemängeln ist unsere Auswärtsschwäche (4 Auswärtspunkte, 17 Heimpunkte), Kontinuität und oft auch die Mentalität, um irgendwann ganz vorne mitzumischen.

Meine Tätigkeit als Trainer beim FCM und den Jungs macht mir bisher sehr viel Spaß!